RISSBILDUNG BEI BREMBO STAHLBREMSSCHEIBEN

RISSBILDUNG BEI BREMBO STAHLBREMSSCHEIBEN

On Juni 22, 2015, Posted by , In Uncategorised, With No Comments

Bei Rissbildungen auf der Stahlscheibe muss nachfolgendes Beachtet werden:

1) Auf der Reibfläche ist die max. erlaubte, radiale Länge eines Risses 2/3 von der Breite des Anulus, von der mittigen Fläche aus gesehen. Risse, die sich am äußeren oder inneren Radius der Reibfläche befinden, sind nicht akzeptabel und haben, bei weiterer Beanspruchung, einen Bruch der Bremsscheibe zur Folge. (Siehe auch untere Zeichnung)

rissbildung

2) Risse, die sich bei 1-teiligen Scheiben über den sogenannten Gänsehals (wo die Reibfläche zum Topf über geht) ziehen oder bei 2-teiligen Scheiben im Bereich der Verschraubung am Topf befinden, sind nicht akzeptabel.

Bei gelochten Scheiben sind leichte Risse an den Bohrungen (Hitzerisse) nicht gefährlich, solange die Rissbildung nicht von Bohrung zu Bohrung verläuft. Sollte dies der Fall sein, kann die Scheibe nicht mehr verwendet werden.

Sollten Scheiben diese Mängel aufweisen, müssen sie sofort ausgetauscht werden. Dies gilt genauso, wenn die Mindestdicke (min. Th. – steht auf dem Rand einer jeden Brembo Bremsscheibe) unterschritten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *