IMPRESSUM

KS-R engineering, ein Produkt der KS motorsport GmbH

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite
KS motorsport GmbH Bunsenstr. 2 71642 Ludwigsburg-Poppenweiler Tel.: +49 (0)7144 6418 Fax: +49 (0)7144 6423 eMail: info@ks-motorsport.de www.ks-r-engineering.com Geschäftsführer: Marco Gleich und Claudio Fronza Eintragung im Handelsregister Registergericht: Amtsgericht Stuttgart Registernummer: HRB 749382 IDN: DE120827670 Haben Sie Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder Wünsche bezüglich des KS Motorsport Internetauftritts? Lassen Sie uns das wissen, denn wir nehmen diese gerne entgegen. Schicken Sie einfach eine Mail an: info@ks-motorsport.de Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: KS motorsport GmbH. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma KS motorsport GmbH 1. Geltungsbereich Mit der Erstellung des Auftrages werden unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen unwiderruflicher Bestandteil des Kaufvertrages. Abweichungen von den nachstehenden Bedingungen sowie Einkaufsbedingungen des Bestellers sind für uns nur dann gültig wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. 2. Vertragsabschluss Unsere Angebote erfolgen stets freibleibend. Eine vom Kunden erklärte Bestellung ist ein bindendes Angebot. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot spätestens innerhalb von vier Wochen nach Eingang anzunehmen. Das Angebot kann auch durch die Auslieferung des Bestellgegenstandes angenommen werden. Eine Bestellung umfasst die Ermächtigung, Probefahrten durchzuführen. Online, über die Website angegebene Anfragen stellen keinen Vertragsabschluss dar. Erst auf die Anfrage hin erfolgtes Angebot stellt ein bindendes Angebot dar. 3. Preise Preisangaben gegenüber Verbrauchern erfolgen unter Angabe der Bruttopreise, inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Preisangaben gegenüber Unternehmen erfolgen netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Zusätzlich zum Warenpreis anfallende Kosten für Zahlung, Verpackung und Versand werden dem Kunden mitgeteilt. Maßgebend sind die am Tage des Vertragsabschlusses gültigen Preise. Liegen zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem Liefertermin mehr als vier Monate sind wir berechtigt den Preis anzupassen, falls sich bis zur Fertigstellung der Lieferung die Löhne, Materialkosten, die Rohstoffpreise, Land- oder Seefrachten, Steuern, Zölle oder die marktmäßigen Einstandspreise erhöht haben. 4. Versand und Gefahrübergang Der Versand erfolgt stets auf Gefahr und Rechnung des Kunden. Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen werden, bleibt uns die Auswahl der Versandart vorbehalten. Ist der Kunde Verbraucher, hat er im Falle des Widerrufes (siehe 5 dieser AGB) die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. 5. Widerrufsbelehrung für Verbraucher Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird- auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf richtet sich an: KS motorsport GmbH Bunsenstr. 2 – 71642 Ludwigsburg Tel.+49 (0) 7144-6418 Fax +49 (0) 7144-6423 email: info@ks-motorsport.de Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beidseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und gezogenen Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendungen zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendende Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Ausschluss des Widerrufsrechts Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Bitte beachten Sie auch, dass dieses Widerrufsrecht nur Verbrauchern zusteht. 6. Kostenvoranschläge Kostenvoranschläge sind nur dann verbindlich wenn sie schriftlich abgegeben und als verbindlich bezeichnet werden. Wünscht der Kunde eine verbindliche Preisangabe, so bedarf es eines schriftlichen Kostenvoranschlages. Die zur Abgabe eines Kostenvoranschlags erbrachten Leistungen können dem Kunden berechnet werden, wenn dies im Einzelfall vereinbart ist. Sollte bei der Instandsetzung oder Bearbeitung die Durchführung zusätzlicher Arbeiten notwenig sein, kann der Umfang der Arbeiten bei einem Gesamtbetrag bis zu €250,00 um 20% und über €250,00 um 15% ohne Rückfrage überschritten werden. 7. Abnahme Mit der Übernahme gelten das Fahrzeug und/oder die Teile als abgenommen und ordnungsgemäß geliefert. Erfolgt die Übernahme in unserem Betrieb, so kommt der Käufer mit der Abnahme in Verzug, wenn er nicht innerhalb 8 Tagen nach Meldung der Fertigstellung und Aushändigung der vorläufigen oder endgültigen Rechnung das Fahrzeug oder die Teile gegen Begleichung der Rechnung abholt. Wird ein Fahrzeug nach Ablauf der vorgenannten Frist nicht abgeholt, behalten wir uns vor, als Standgeld die ortsüblichen Einstellgebühren für die tageweise eingestellten Fahrzeuge zu berechnen. Für den Rechnungsbetrag erheben wir Verzugszinsen von 2% über dem Diskontsatz der Deutschen Bundesbank. Bleibt der Käufer nach Anzeige der Bereitstellung mit der Übernahme des Kaufgegenstandes oder Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen länger als 10 Tage in Rückstand, so sind wir nach Setzung einer Nachfrist von weiteren 10 Tagen berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Anspruch auf Schadenersatz besteht auch dann, wenn der Käufer in der Zeit von der Bestellung bis zur Auslieferung vom Kaufvertrag zurücktritt. Die Höhe des Schadenersatzes beträgt in allen Fällen 15% des Kaufpreises. 8. Lieferung Sofern und soweit keiner Lieferfristen vereinbart sind, liefern wir die bestellte Sache zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Höhere Gewalt, Betriebs- und Verkehrsstörungen, Mangel an Rohstoffen und Vorerzeugnissen, Streik oder sonstige Umstände, die außerhalb der Einflusssphäre von uns liegen, entbinden uns von der Einhaltungen von Lieferfristen und geben dem Auftraggeber kein Recht auf Schadenersatz oder Vertragsrücktritt. 9. Zahlungsbedingungen Der Versand erfolgt gegen Vorauskasse oder per Nachnahme, wobei wir uns die Art der Versendung vorbehalten. Die zusätzlichen Kosten der Nachnahme trägt der Kunde., sofern diese Versandart auf seinen Wunsch war. Bei Produkten die nach Kundenwunsch angefertigt werden erfolgt die Bezahlung per Vorauskasse nach Auftragserteilung. 10. Eigentumsvorbehalt Der Leistungsgegenstand bleibt- auch im eingebauten Zustand- bis zur vollständigen Bezahlung aller uns zustehenden Forderungen einschließlich aller Kosten Eigentum von uns. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, sind alle Veränderung zum Nachteil von uns, Veräußerung, Verpfändung, Sicherungsübereignung oder anderweitige Überlassung des Leistungsgegenstandes an Dritte ohne schriftliche Zustimmung von uns unzulässig. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalts hat der Kunde die gelieferten Gegenstände sorgfältig zu verwahren und in einwandfreiem Zustand zu erhalten. Er hat sie ferner, sofern angemessen, ausreichend zu versichern und die Rechte aus dem Versicherungsvertrag auf uns zu übertragen. Kommt der Kunde dieser Verpflichtung nicht nach, können wir die Versicherung auf Kosten des Kunden abschließen und den Kunden mit den Kosten belasten. Werden die gelieferten Gegenstände vernichtet, beschädigt oder gepfändet, so ist das uns unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Bei Zugriffen von Dritten, insbesondere im Falle der Pfändung, hat der Kunde uns sofort schriftlich zu benachrichtigen und den Dritten auf den Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. Ebenso ist jede Änderung der Anschrift des Kunden oder des Standortes der gelieferten Gegenstände unverzüglich mitzuteilen. Alle Kosten, die uns durch die Geltendmachung des Eigentumsrechts entstehen, gehen zu Lasten des Kunden. Werden die Liefergegenstände mit anderen, nicht uns gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen verarbeitenden Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Werden die Liefergegenstände mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen vermischten Gegenstände. Der Kunde verwahrt das Miteigentum von uns. 11. Gewährleistung Für Mängel bei neuen Auftragsgegenständen übernehmen wir die Gewährleistung bei Kunden die Verbraucher sind, während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist und bei Kunden, die Unternehmer sind, während einer Dauer von einem Jahr. Bei gebrauchten Auftragsgegenständen ist die Gewährleistung bei Auftragnehmer, die Verbraucher sind auf 1 Jahr ab Übergabe der Ware beschränkt. Ist der Kunden Unternehmer, ist die Gewährleistung bei gebrauchten Auftragsgegenständen auf eine Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme bzw. der Auslieferung an den Kunden oder höchstens 10.000 km Laufstrecke oder 100 Stunden Betriebszeit beschränkt. Ist der Kunde Unternehmer, so hat er den Auftragsgegenstand unverzüglich nach der Ablieferung, spätestens innerhalb einer Frist von 8 Werkstagen, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, uns unverzüglich Anzeige zu machen. Unterlässt der Kunden die Anzeige, so gilt der Auftragsgegenstand als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach Entdeckung gemacht werden, andernfalls gilt der Auftragsgegenstand auch in Ansehung des Mangels als genehmigt. Zur Erhaltung der Rechte genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Sichtbare oder offensichtliche Transportschäden sind unverzüglich dem Transporteur und uns unter Beifügung eines postalischen oder bahnüblichen Protokolls anzuzeigen. Rücksendungen durch Kunden, die Unternehmer sind, gleich welcher Art, haben „frei“ zu erfolgen. Ist der Kunde Unternehmer, leisten wir für Mängel des Auftragsgegenstandes zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Ist der Kunden Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn wie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Wenn ein Mangel für den ein Gewährleistungsanspruch besteht, außerhalb der Werkstatt von uns behoben werden soll, muss vor Beginn der Arbeiten eine Zustimmung von uns eingeholt werden. Ist die Einholung der vorhergehenden Zustimmung dem Kunden nicht zumutbar, ist sie unverzüglich nachzuholen. Der Kunde hat gegenüber dem fremden Betrieb- wenn nicht vorher etwas anderes vereinbart worden ist- in Vorlage zu treten und bei uns unter Einreichung aller Rechnungsunterlagen über zwischenzeitlich durchgeführte Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten sowie der mangelhaften Teile einen schriftlichen Gewährleistungsantrag zu stellen. Ersetzte Teile werden Eigentum von uns. Schäden, welche aufgrund unsachgemäßer Behandlung, Anbringung oder Überbeanspruchung des Auftragsgegenstandes oder durch die Nichtbeachtung der Vorschriften über die Behandlung, Wartung und Pflege des Auftragsgegenstandes (z.B. Betriebsanleitung oder Serviceheft) entstanden sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Wir weisen außerdem ausdrücklich darauf hin, dass Schäden, die aufgrund Verschleißes durch überdurchschnittlich hohe Laufleistungen (mehr als 30.000 km/Jahr) entstanden sind, von der Gewährleistung ausgenommen sind. Erklärungen von uns im Zusammenhang mit dem Vertrag (Leistungsbeschreibung, Bezugnahme auf DIN) beinhalten im Zweifel keine Übernahme einer Garantie. Im Zweifel bedarf die Übernahme einer Garantie einer ausdrücklichen schriftlichen Erklärung durch uns. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere wegen geleisteter Garantien für die Beschaffenheit des Auftragsgegenstandes oder wegen des arglistigen Verschweigens eines Mangels, bleiben unberührt. Für Schadenersatzansprüche gelten im Übrigen die Bestimmungen in Ziffer 11 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 12. Haftung Für eine Haftung von uns auf Schadenersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und – begrenzungen. Wir haften unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haften wir für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Einreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung der Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsmäßige Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Soweit die Haftung von uns ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. 13. Zurückbehaltungsrecht und Aufrechnung An dem Gegenstand, der aufgrund des Auftrages in den Besitz von uns gelangt ist, steht uns wegen aller auch anderweitigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung ein Zurückbehaltungs- und Pfandrecht zu. Wir sind zur Pfandverwertung im Wege des freihändigen Verkaufs berechtigt. Für Pfandverkaufsandrohung genügt die Absendung einer schriftlichen Benachrichtigung an die letzte uns bekannte Anschrift des Kunden. Gegen Ansprüche von uns kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. 14. Werbung Wir sind berechtigt, in Wort und Bild über die Verwendung des für die vom Kunden hergestellten Auftragsgegenstände online wie offline zu berichten. Das gilt nur, sofern keine überwiegenden Interessen des Kunden, die dieser uns mitgeteilt hat, dagegen sprechen. Der Kunde ist verpflichtet, sofern dies ihm möglich und zumutbar ist, in seinem mündlichen und schriftlichen Verkaufs- und Werbeaussagen über seine Erzeugnisse dafür hinzuweisen, dass diese Erzeugnisse unter Verwendung der Produkte von uns hergestellt worden sind. Fotos, Videos unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum von uns. Eine Weitergabe, Vervielfältigung sowie die Benutzung im Internet, vollständig oder in Ausschnitten darf nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers erfolgen. 15. Unterlagen Zeichnungen, Modelle, Entwürfe, Kostenvoranschläge und dergleichen bleiben Eigentum von uns und dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung weder anderweitig benutzt noch Dritten zugänglich gemacht werden, die auf dem gleichen oder ähnlichen Arbeitsgebiet tätig sind wie wir. 16. Datenschutz Wir verarbeiten personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von uns zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrages verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von uns über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. 17. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht, Sprache und Schlussbestimmungen Erfüllungsort ist der Sitz von KS motorsport GmbH Bunsenstr. 2, 71642 Ludwigsburg HRE wird nachgereicht soweit nicht etwas anders ausdrücklich vereinbart wurde oder sich aus zwingenden Verbraucherschutzvorschriften ergibt. Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, wenn der Vertragspartner Kaufmann ist, die Klage beim Amtsgericht Ludwigsburg bzw. beim Landgericht Stuttgart zu erheben. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Vertragspartner seinen Firmensitz im Ausland hat. Die Vertragssprache ist deutsch, soweit sich nichts anderes aus zwingenden Verbraucherschutzvorschriften ergibt. Sollte eine der vorstehenden Bedingungen im Ganzen oder in Teilen unwirksam sein, berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen. -Stand 07/2015